Logo
Schöne und gesunde Augen…
5 Feb 2019

Schöne und gesunde Augen…

Post by schaf.sichtig

… möchte jeder gerne haben, jedoch sind unsere Augen manchmal gereizt, müde oder gerötet. Ein langer Arbeitstag am Computer, bei Klimaanlage oder trockener Luft setzen unseren Augen zu. Eine Folge kann das sogenannte ‚Trockene Auge‘ sein.

Zum Beispiel sinkt bei längerer Tätigkeit am PC, mit dem Tablet oder Smartphone die Blinzelfrequenz, dadurch kann die Tränenflüssigkeit im Auge schneller verdunsten. In der Folge entwickelt sich eine Tränenfilmstörung,  das Auge wird trocken und reagiert gereizt.

Die Hauptursachen für ein ‚Trockenes Auge‘ sind oft eine Störung in der ‚Lipidschicht‘ des Tränenfilms oder zu wenig Tränenflüssigkeit im Auge. Zum besseren Verständnis sei gesagt, dass unser Tränenfilm in mehreren Schichten aufgebaut ist.

Ganz grob ausgedrückt, gibt es einen wässrigen Anteil und einen fetthaltigen Anteil (Lipidschicht). Der fetthaltige Anteil unseres Tränenfilms soll das Verdunsten des wässrigen Anteils reduzieren, denn der wässrige Anteil versorgt unsere Hornhaut mit Sauerstoff, sowie Nährstoffen und befeuchtet das Auge. Durch unsere Tränendrüsen wird der Tränenfilm produziert, ist es mal zu viel weil wir besonders traurig oder glücklich sind, laufen die Tränen die Wange hinunter…;-))

Die Lipid- oder Fettschicht wird von Drüsen an den Lidrändern gebildet, und durch das regelmäßige Blinzeln über den wässrigen Teil des Tränenfilms verteilt. So wird die Verdunstung des Tränenfilms reduziert, ähnlich wie Öl auf Wasser…;-)))

Ist die Fettschicht nicht mehr intakt, kommt es zu einer höheren Verdunstung des Tränenfilms und in der Folge zu einer Reaktion des Auges, wie Ermüdung, Rötung, unscharfes Sehen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl.

Was können Sie tun, um die Auswirkungen eines ‚Trockenen Auges‘ zu reduzieren?

  • Auf gute Belüftung der Räume achten
  • Ausreichend trinken
  • Regelmäßig Blinzeln, besonders bei konzentrierter Arbeit am PC, zwischendurch immer mal wieder die Augen schließen, um sie zu entspannen.
  • Tränenersatztropfen nutzen, damit keine trockenen Stellen auf der Hornhaut entstehen
  • Lipidsprays unterstützen die Bildung der körpereigenen Lipidschicht im Auge
  • Eine gute und regelmäßige Lidpflege, z.B. beim Entfernen von Augen-Make-Up, unterstützt die Drüsen an den Lidrändern und damit die Bildung eines intakten Tränenfilms

Möchten Sie eine individuelle Beratung, dann besuchen Sie uns in unserem Geschäft in Dierdorf, wir nehmen uns gerne Zeit für Ihr Anliegen.

In diesem Sinn, achten Sie auf Ihre Augen und bleiben Schaf.sichtig

0 Comments

Leave a Comment