Logo
Das Auge isst mit…
26 Okt 2019

Das Auge isst mit…

Post by schaf.sichtig

…besagt eine altbekannte Volksweisheit. Und es stimmt tatsächlich: Mit der richtigen Ernährung können wir unsere Augengesundheit unterstützen.

 

Von einer gesunden Ernährung profitiert der gesamte Körper und damit auch die Augen. Unsere Augen leisten jeden Tag Schwerstarbeit und benötigen Mikronährstoffe, um optimal zu funktionieren. Die Netzhaut wird über viele feine Blutgefäße mit Sauerstoff, Vitaminen, Spurenelementen und anderen wichtigen Nährstoffen versorgt. Ist die Versorgung unzureichend, kann das Mangelerscheinungen hervorrufen, die wiederum Sehschwächen oder Zellstörungen zur Folge haben können. Doch mit welchen Nahrungsbestandteilen und Lebensmitteln kann man den Augen auf die Sprünge helfen?

 

Omega 3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil der Nervenzellen und wirken schützend auf die Netzhaut. Ist das Auge ausreichend mit den Fettsäuren versorgt, kann das einer altersbedingten Makuladegeneration vorbeugen.Omega-3-Fettsäuren sind vor allem in Fischsorten wie Lachs, Hering und Schwertfisch enthalten. Durch den regelmäßigen Verzehr von Fisch wird auch die Bildung der Tränenflüssigkeit angeregt.

 

Carotinoide

Carotinoide leisten einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit der Augen. Aus Beta-Karotin beispielsweise stellt der Körper Vitamin A her, das beim Aufbau von Rhodopsin in der Netzhaut ein wichtige Rolle spielt. Ohne dieses Pigment, das auch als Sehpurpur bezeichnet wird, können die Stäbchen in der Netzhaut nicht arbeiten, die das Hell-Dunkel-Sehen ermöglichen. Eine Nachtblindheit droht. Ebenso hilft Vitamin A, einem Katarakt oder einer Makuladegeneration vorzubeugen. Gute Vitamin-A-Quellen sind vor allem in Karotten, Süßkartoffeln, Paprika, Tomaten, Kürbis, Brokkoli und Mangos enthalten.
Besonders entscheidend sind auch die Nährstoffe Lutein und Zeaxanthin. Als Antioxidantien neutralisieren sie freie Radikale und filtern kurzwelliges Licht, insbesondere im Bereich der Makula. Somit können sie das Risiko für eine Makuladegeneration sowie Katarakte (grauer Star) senken. Wichtige Lieferanten dieser beiden Carotinoide sind vor allem Spinat, Grünkohl, Senf, Rüben, Kohl, Brunnenkresse und Löwenzahn.

 

Vitamin C und Vitamin E

Auch die Vitamine C und E wirken antioxidativ und schützen die Augen vor Zellschäden durch freie Radikale. Gute Vitamin C-Quellen sind vor allem Beeren, Zitrusfrüchte, Paprika, Kiwis und Kohl. Viel Vitamin E steckt in Nüssen, Pflanzenölen und Soja.

 

Zink

Zusammen mit verschiedenen Vitaminen trägt das Spurenelement dazu bei, die Netzhaut zu schützen und das Risiko einer Makuladegeneration zu senken. Eine verringerte Zinkzufuhr kann zu Veränderungen der Augenlinse und zum Grauen Star beitragen. Top-Lieferanten für Zink sind Getreide, Bohnen, Samen, Nüsse und Meeresfrüchte.

 

Vitamin B

Vitamin B (vor allem die Vitamine B6, B12 und die Folsäure) ist wichtig für eine optimale Funktion des Sehnervs. Bei einer optimalen Versorgung kann das Risiko an einer Makuladegeneration zu erkranken, sinken. B-Vitamine sind in den Lebensmitteln Nüsse, Käse und Vollkornprodukte enthalten.

 

In diesem Sinn bleibt fit, gesund und immer Schaf.sichtig

0 Comments

Leave a Comment